Mini Karamel Cheesecake

Auch wenn es schwer fällt, es geht auch ohne die beste Freundin… Nein Püppi, nicht du…, ich meine die beste Freundin in der Küche: die Küchenmaschine 😉 Die darf auch mal Pause machen. Bei diesen kleinen Minis braucht man keinen Mixer, es geht alles einfach per Hand, nimmt nicht zuviel Zeit in Anspruch und das Ergebnis… ist einfach perfekt 🙂

Einkaufsliste:

140 g Butterkekse, 50 g Butter, 265 g Frischkäse, 140 g Saurerahm, 1 Ei, 100 g Zucker, Vanilleextrakt, gekauftes oder selbstgemachtes salziges Karamel

mini karamel cheesecake (18)

Zutaten:

  • 140 g Butterkekse
  • 50 g Butter
  • 265 g Frischkäse
  • 140 g Sauerrahm
  • 1 Ei
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • etwas von dem salzigen Karamel

Kekse in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz fein krümelig zermalmen. Das funktioniert wirklich gut, in letzter Zeit war ich etwas faul und habe dafür immer den Standmixer genommen. Nun die Butter 30 Sekunden in der Mikrowelle schmelzen und mit den Keksen vermischen. Die Kekskrümel in die Förmchen verteilen (ungefähr 1 TL pro Form) und mit einem kleinen Glasboden festdrücken und in den Kühlschrank stellen.

 

Ich habe hier drei verschiedene Varianten probiert: Einmal sind die Förmchen nur eingefettet, einmal leicht eingefettet und ein kleines Papierförmchen hinein, und die letzte Variante einfach nur Papierförmchen. Mal sehen was sich zum Schluss am besten der Form entnehmen lässt. Den Ofen auf 140° vorheizen und eine Schale mit kochendem Wasser hineinstellen (dient dazu dass der Cheesecake nicht reißt, obwohl ich bezweifele dass das bei dieser Größe überhaupt vorkommen würde…). Den Frischkäse mit dem Sauerrahm glatt rühren. Das Ei, den Zucker und Vanilleextrakt zufügen und glatt mischen. Diese Creme sollte nicht fluffig aufgeschlagen werden, einfach nur mischen bis eine glatte Creme entstanden ist. Auf den kalten Keksböden verteilen und für 20 Minuten in den Ofen damit.

 

 

Nach dem Backen in den Formen abkühlen lassen. Wenn die Minis richtig ausgekühlt sind sollten sie in den Formen für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank kommen. Nach den 3 Stunden kommt dann das Sahnehäubchen obendrauf. Also das Karamel-Häubchen 😉 Die Mini Cheesies aus der Form nehmen (also am Besten funktionniert das natürlich mit den Papierförmchen! Die ohne das Papier sehen aber besser aus…) Jeweils auf jeden Mini einen Teelöffel salziges Karamel geben und nochmals in den Kühlschrank damit. Am besten schmecken die Kleinen wenn sie einen Tag im Voraus zubereitet werden. Und wenn man welche auf Vorrat backen möchte, man kann sie auch einfrieren 😉 Dann eine halbe Stunde vor dem Servieren bei Zimmertemperatur auftauen lassen 🙂

 

Auch wenn sie ohne beste Freundin (die Küchenmaschine) zubereitet wurden, waren diese Leckerchen sehr willkommen bei der echten besten Freundin (Püppi). Und ich glaube ich irre mich nicht wenn wir beide eine neue Lieblings Schleckerei gefunden haben… 😀

Vor einer Zeit gab es bei uns mindesten einmal pro Monat einen Cheesecake, es gibt soviele tolle Varianten davon. Irgendwann hatte sogar ich genug davon… Aber seit den Minis bin ich wieder auf den Geschmack gekommen und werde deshalb als nächstes einen Chai-Cheescake versuchen…! Also, bei Interesse: Augen auf 😉 Und genießt diese leckeren Minis mit der besten Freundin! Dann schmecken sie noch besser 😉

Bis dann 🙂

 

Advertisements

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Püppi74 sagt:

    Ich als beste Freundin außerhalb der Küche (mir wurde mehrfach gesagt das ich das bin und ich bin unendlich stolz darauf) kann zu diesen Köstlichkeiten nur sagen….. Wenn die beste Freundin zum Kaffee kommt sollten die kleinen Süden mit dabei sein und der Tag wird noch ein wenig besser😊😊😊😊
    Ich sollte aber noch darauf hinweisen das die beste Freundin jederzeit auch ohne Köstlichkeiten willkommen ist…..

    Gefällt 1 Person

  2. sweetsandsewings sagt:

    Hahaha, Püppi, du bist die Beste 😉

    Gefällt mir

  3. Jules sagt:

    Mmmmh, die klingen toll! 😋 super blog hast du da und deinen Gastbeitrag bei Andreas back ich bald mal nach!! 😊
    Alles Liebe
    Jules

    Gefällt mir

    1. sweetsandsewings sagt:

      Hallo Jules, vielen lieben Dank für dein Lob, und viel Spaß beim Backen, es lohnt sich 😉

      Gefällt 1 Person

Deine Meinung interessiert mich ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.