Wie die Zeit vergeht: Klassische Brownies

Wie schnell doch die Zeit vergeht…

Es war mal wieder soweit… Kurz vor 21 Uhr… die Lust nach was Süßem überfällt mich… und kann nicht gestillt werden weil nirgends was zu finden ist was mir dann auch zusagt…

Ok, dann mach ich mich mal ans „Bücher- durchforsten“!! Irgend etwas werde ich schon finden, etwas das schnell geht und lecker ist! Etwas das ich schon lange nicht mehr gemacht habe, von dem ich aber weiß dass es immer klappt und auch warm, frisch aus dem Ofen genauso gut schmeckt wie nach zwei Tagen in der Dose auch noch…

Und mein Blick fällt auf ein älteres Buch: American Cookies vom Falken Verlag, und ich weiß sofort: Ah, die Brownies sollen es sein!!! Es gab eine Zeit da machte ich die blind, Schokolade und Butter schmelzen, Zucker und Eier dazu, Mehl und Backpulver untermischen und ab in den Ofen!!!

Da kommt es mir in den Kopf: Wenn der Sohn mittags aus der Schule kam und mal nicht so gut drauf war: Sollen wir Brownies machen…? Oder unerwarteter Besuch kommt…, nix zum Naschen: Och mach doch schnell die leckeren Brownies… Die kleinen Teile waren immer schnell gemacht, haben jedem geschmeckt, als Seelentröster fungiert, und dann guck ich mir doch mal das Datum an…

1998… 😱😱 Vor 20 Jahren hab ich dieses Buch gekauft!!! In den langen Jahren habe ich ja nun etwas an Erfahrung gesammelt was das Backen betrifft und hier und da getestet, aber ich muss doch sagen: diese hier sind, für mich auf jeden Fall, noch immer die Allerbesten!!! Egal wie die Zeit verfliegt!

Allerdings hat sich mein Geschmack ein klein wenig verändert… Ich mag sie jetzt doch etwas lieber wenn sie einen Tag alt sind… Da kommt der Geschmack doch etwas besser raus…

Und, was für mich noch immer das aller wichtigste ist: sie sind super schnell fertig.

Hier dann jetzt aber auch noch das Rezept, das durch die Jahre hindurch leicht verändert wurde und so zu meinem Lieblings Rezept wurde:

Die Zutaten:

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 120 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 100 g brauner Zucker
  • 3 Eier
  • 1 EL Vanillextrakt
  • 140 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver

Die Zubereitung:

Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen. Eine Backform 20×30 mit Backpapier belegen. Das Backpapier kann ruhig etwas überstehen, dann kann man nachher die Platte leicht aus der Form heben. Die Schokolade mit dem Butter in einem Topf auf kleiner Flamme schmelzen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen.

Sobald die Schokolade vollständig geschmolzen ist, die Schoko-Buttermischung in eine Schüssel schütten. Die beiden Zuckersorten zugeben und gründlich rühren bis die Schokolade etwas abgekühlt ist. Die Eier dazugeben und gründlich mischen.

Das Mehl über die Mischung sieben und mit einem Spatel untermischen. Jetzt nicht mehr zuviel rühren. Den Teig in die Form geben und mit dem Spatel gleichmäßig verteilen. 25 min backen.

Den fertigen Teig 5 min in der Form ruhen lassen, dann mit dem Backpapier auf ein Gitter heben. Die Brownies auf die gewünschte Größe einschneiden, aber erst nach dem Abkühlen vorsichtig von dem Backpapier lösen, am Besten mit der Hilfe eines Messers.

Ein verschicktes Foto mit dem Text: „20 Jahre altes Rezept“ brachte mir noch einen bösen Blick mit Zeigefinger ein ☺️😜 Der Sohn schrieb: Und wehe ich komme am Wochenende nach Hause und die stehen nicht auf dem Tisch!!! Also sind es nicht nur meine Lieblings-Brownies…. ☺️☺️

Advertisements

Deine Meinung interessiert mich ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s