Die zwei Besten zusammen: BROOKIES

Bei diesem Rezept habe ich mich aus gefühlten 50 Rezepten von Pinterest inspirieren lassen, schlussendlich mein altes Rezept für die Brownies, und ein Mix aus verschiedenen Cookie Rezepten für das „Obendrauf“ verwendet. Persönlich mag ich die Brownies am liebsten mit grob gehackten Walnusskernen, diese aber diesmal auf speziellen Wunsch weggelassen. Dieses Rezept wurde auch als Gastbeitrag auf der Seite kreativeseite.com veröffentlicht 😉

Brookies (6)

Einkaufsliste:

150 g Zucker, 100 g brauner Zucker, 150 g Butter, 3 Eier, 210 g Mehl, 200 g Zartbitterschokolade, Vanilleextrakt, Salz, Backpulver

Brookies (2)
hhhmmm, lecker Cookies 😉

Cookieteig:

  • 50 g Zucker mit
  • 100 g braunem Zucker und
  • 1/4 TL Salz mischen
  • 85 g Butter schmelzen, zu dem Zucker geben, mischen
  • 1 Ei und
  • 1 TL Vanilleextrakt zugeben und hell aufschlagen
  • 140 g Mehl mit
  • 1/4 TL Backpulver mischen, kurz der Butter Ei Mischung unterheben
  • 100 g gehackte Zartbitterschokolade kurz untermengen

In den Kühlschrank stellen. Backofen auf 165° vorheizen.

Brookies (3)
oh nein…, es sind BROOKIES!!! 🙂

Brownieteg:

  • 100 g Zartbitterschokolade mit
  • 65 g Butter schmelzen
  • 100 g Zucker und
  • 1 TL Vanilleextrakt und
  • 1 Prise Salz dazu geben und mischen, etwas abkühlen lassen.
  • 2 Eier nacheinander gründlich unterrühren
  • 70 g Mehl und
  • 1/4 TL Backpulver vermischen und vorsichtig unter zu der Schokomischung geben.

Brookies (9)

Eine 24er Mini-Muffinform fetten, jeweils mit 1 leicht gehäuften TL Brownie-Teig füllen. Cookie-Teig aus dem Kühlschrank nehmen und hier auch jeweils 1 leicht gehäuften TL auf dem Brownie-Teig verteilen. Den Cookie-Teig leicht in den Brownie-Teig drücken. 15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und 15 Minuten in der Form abkühlen lassen. Die Cookies leicht drehen, dann kann man sie einfach aus der Form heben. Auf einem Gitter komplett auskühlen lassen (oder sich sofort darauf stürzen 😉 )

Advertisements

10 Kommentare Gib deinen ab

  1. Jessie sagt:

    Was für eine super Idee 😀 Ich wüsste jetzt schon jede Menge Leute, die sie auf der Stelle alle essen würden (iiiich aaaauch!) 😉
    Liebe Grüße Jessie

    Gefällt 1 Person

    1. sweetsandsewings sagt:

      Vielen Dank, Jessie 🙂 Die sind wirklich so mega lecker, und noch dabei ziemlich schnell gemacht! Hast du schon nachgeguckt was du so in deinem Vorratsschrank hast… ? 😀 haha 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Jessie sagt:

        Glücklicherweise sind das ja alles Standartzutaten, die ich sowieso immer Zuhause hab 😉 Hättest du was dagegen, wenn ich die Idee (natürlich mit teils anderen Zutaten) dann auch auf meinem Blog veröffentliche? Dein Rezept wird natürlich auch verlinkt 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. sweetsandsewings sagt:

        Da hab ich gar nix dagegen, ich finde das sogar richtig toll 🙂 Genau das ist der Grund wieso ich meine Rezepte teile 😉

        Gefällt 1 Person

      3. Jessie sagt:

        Danke, find ich super 🙂 Bin gespannt, ob sie mir auch so gelingen wie dir 🙂

        Gefällt 1 Person

      4. sweetsandsewings sagt:

        Da bin ich sicher 😉 Sag mir bescheid wie du sie fandest! 🙂

        Gefällt 1 Person

      5. Jessie sagt:

        Werde ich machen 🙂 Kann aber noch ein bisschen dauern, weil ich jetzt erst einmal noch viel um die Ohren hab. Aber gebacken werden sie auf alle Fälle 😉

        Gefällt 1 Person

      6. sweetsandsewings sagt:

        Kein Stress!! 😉 Eins nach dem Anderen 🙂

        Gefällt mir

Deine Meinung interessiert mich ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s